Monika Leutenegger

Grosses Dankeschön an den Besuchdienst

Caritasabend 2019<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-frauenfeldplus.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>593</div><div class='bid' style='display:none;'>7005</div><div class='usr' style='display:none;'>41</div>

Am 19. November trafen sich fünfzig Frauen und Männer des Caritas Besuchsdienstes der Pfarrei St. Anna im Saal des Pfarreizentrums Klösterli zum alljährlichen Caritas-Abend.
Christoph Oechsle, Leiter Sozialdiakonie und Organisator des Besuchsdienstes, begrüsste die Gäste und bedankte sich für ihr Engagement, das die Besuchten und deren Verwandte sehr schätzen.

Dabei werden fast 300 Seniorinnen und Senioren im Alter von über 85 Jahren im Stadtgebiet Frauenfeld besucht. In der Adventszeit bringen die Besuchenden eine Adventskarte der Pfarrei und ein kleines Weihnachtsgeschenk vorbei, das von Schulkindern verziert und eingepackt wurde. An den Geburtstagen erhalten die Seniorinnen und Senioren ein persönliches Geschenk. Zu den runden Geburtstagen versendet die Pfarrei eine Jubilarenkarte.

Unser theologischer Leiter, Thomas Markus Meier, gab den Anwesenden einen wunderbaren und bewegenden spirituellen Impuls zum Thema Caritas mit auf den Weg. Im Anschluss wurden die Besucherinnen und Besucher zum Dank für ihren Einsatz mit einem dreigängigen Menü bewirtet. In fröhlicher Runde wurden Erfahrungen aus den Besuchen ausgetauscht und lebhaft dem Essen zugesprochen.

Christoph Oechsle informierte über die positiven Entwicklungen im Besuchsdienst, wie zum Beispiel im Netzwerk Besuchsdienste in Frauenfeld, mit dem die Stadt Frauenfeld, die Nachbarschaftsvereine, das schweizerische Rote Kreuz, die evangelische Kirchgemeinde Frauenfeld und die katholische Pfarrei St. Anna ihre Besuchsangebote koordinieren. Über das Netzwerk wurden den Besuchenden 2019 drei Möglichkeiten zur Weiterbildung angeboten. So fand am 10. Juli im Pfarreizentrum Klösterli eine Informationsveranstaltung zu Besuchsdiensten statt. Beim Vortrag von Frau Hauri (Diakonin, Gemeinde- und Organisationsberaterin) bekamen etwa vierzig Anwesende einen Eindruck davon, warum der Besuchsdienst eine Bereicherung für alle Beteiligten ist beziehungsweise sein kann.

Auch für die Zukunft freut sich die Pfarrei St. Anna über Interessierte am Besuchsdienst, die gerne Seniorinnen und Senioren besuchen möchten. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

Christoph Oechsle
Leiter Sozialdiakonie
052 725 01 63
christoph.oechsle@kath-frauenfeldplus.ch
Christoph Oechsle, Leiter Sozialdiakonie,
Bereitgestellt: 05.11.2019     Besuche: 50 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch