Monika Leutenegger

Feier zum heiligen Martin

Fiire mit de Chline<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-frauenfeldplus.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>482</div><div class='bid' style='display:none;'>7040</div><div class='usr' style='display:none;'>41</div>

Eine grosse Zahl Kinder wartete voller Spannung darauf, was an diesem Abend erzählt wurde.
Den Anfang machte die Statue des heiligen Martin, wobei wir kurz erfuhren, was heilige Menschen so speziell macht. Dann kam Martin mit Ross und Mantel und teilte diesen mit dem Bettler, der ganz verfroren vor dem Stadttor in Amiens im Schnee sass.Martin ist für uns ein Vorbild; genau so möchte Jesus Christus uns auch heute noch vorzeigen, wie wir leben sollen.

St. Martin hat alles immer von Herzen getan, darum haben wir ein ganz spezielles Herz gemacht, das im Feuer seine endgültige Form erhalten hat. Mit einer Perle und einem schönen Band konnte das «Bhaltis» nach Hause genommen werden. Dort wird es hoffentlich immer wieder an die Geschichte von Martin erinnern.
Beatrice Bühler, Vorbereitungsteam «Fiire mit de Chline»
Bereitgestellt: 02.11.2019     Besuche: 30 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch