Monika Leutenegger

Die Steine nehmen, wie sie fallen

DominoDay<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-frauenfeldplus.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>620</div><div class='bid' style='display:none;'>7186</div><div class='usr' style='display:none;'>41</div>

Von Weihnachten bis übers neue Jahr war das Pfarreizentrum Klösterli geschlossen. Beste Gelegenheit also für die Minis der Pfarrei, die Räume mit einem DominoDay unsicher zu machen.
Fast dreissig Minis sind der Einladung gefolgt und haben mit über 10'000 Dominosteinen ihre Bahnen aufgestellt. In Ausdauer und Geduld mussten einige Strecken mehrmals wieder aufgestellt werden, weil doch wieder ein Stein zu früh abging. Die Kinder und Jugendliche konnten sich richtig in diese Aufgabe vertiefen. Wir sahen aussergewöhnliche Bahnen, von der Bühne runter, durchs ganze Treppenhaus oder via angestossene Billiardkugel bis zu kunstvoll geschriebenen Titeln.

Nach einem ganzen Nachmittag mit konzentriertem Bauen stärkten wir uns mit Bergen von Pizzas und liessen den Tag mit zwei lustigen Filmen ausklingen. Die Minis sind sich einig - beim nächsten DominoDay brauchen wir doppelt so viele Steine!
David Hug, Gesamtleitung Ministrantenschar St. Anna,
Bereitgestellt: 31.12.2019      
aktualisiert mit kirchenweb.ch