Monika Leutenegger

Krippenspiel mit Flötenbegleitung

Krippenspiel Felben<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-frauenfeldplus.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>624</div><div class='bid' style='display:none;'>7195</div><div class='usr' style='display:none;'>41</div>

Es ist eine liebgewordene Tradition, dass am Heiligabend die Kirche in Felben voll ist. Warum wohl? Natürlich: das Krippenspiel wird vorgetragen.
Die Kinder haben unermüdlich geübt, damit der Text sitzt und jedes Kind weiss, wo es stehen muss – und natürlich immer zu den Leuten sprechen soll. Man muss an so manches denken! Und das Üben fällt in die Adventszeit, in der es ja sonst noch einiges zu tun gibt. Auch die drei Flötenkinder müssen fleissig üben und in den Proben das Zusammenspiel versuchen, was keine einfache Aufgabe ist.

Bei der Hauptprobe muss alles korrekt sein vom Text bis zu den Kleidern, von den Melodien bis zum Stillsitzen, wenn man keinen Einsatz hat.Und endlich ist er da, der Heiligabend. Eine aufgeregte Schar macht sich für den Gottesdienst bereit. Mit grossem Einsatz geben alle ihr Bestes! Und die Botschaft kommt bei den Leuten an: Gottes Sohn ist geboren, darum feiern wir Weihnachten.
Herzlichen Dank allen, die mitgemacht haben.
Heidi Guggenbühl, Bezugsperson Felben,
Bereitgestellt: 31.12.2019      
aktualisiert mit kirchenweb.ch