Versöhnungsweg mit Spiegel

Versöhnungsweg 2019<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-frauenfeldplus.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>457</div><div class='bid' style='display:none;'>6107</div><div class='usr' style='display:none;'>41</div>

Vom 27. Februar bis 6. März können Sie den Versöhnungsweg im Pfarreizentrum Klösterli besuchen.
Kann ich noch in den Spiegel schauen? Diese Redewendung meint, bin ich noch ok, auch ethisch-moralisch? Könnte ich mir selber guten Gewissens in die Augen schauen? Das geht bekanntlich nur vermittels eines Spiegels. Der Spiegel reflektiert mein Gesicht. Reflexion meint denn auch Selbstbespiegelung. Ein verbreitetes mittelalterliches Frömmigkeitsbuch hiess entsprechend ‘speculum humanae salvationis’ – der ‘Heils-Spiegel’.

Uns selber in die Augen schauen, uns spiegeln, sich selbst reflektieren. Um dann, Erlösung/Heil gespiegelt zu bekommen und befreit Gott unter die Augen treten dürfen… Dazu lädt der Versöhnungsweg für Erwachsene ein. Im Obergeschoss des Pfarreizentrums wartet auf Sie eine Art Spiegelkabinett. Anregungen zu Selbstspiegelung, Besinnung, Reflexion.

Für Erwachsene
Der Versöhnungsweg ist am Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr und an den Werktagen von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Für Beichtgespräche kontaktieren Sie bitte das Pfarreisekretariat oder unsere Priester. Gunhild Wälti, Lukas Schönenberger und Thomas Markus Meier wünschen Ihnen wertvolle Erfahrungen.

Für Kinder und Jugendliche
Das Katechese Team der 4. bis 6. Klasse freut sich, vom 26. Februar bis 7. März die Kinder und Jugendlichen auf dem Versöhnungsweg zum Thema «Spiegel» zu begrüssen. Gemeinsam mit ihren Begleitpersonen spiegeln sie auf diesem Weg ihr eigenes «ICH». Am 8. März um 10.30 Uhr werden wir gemeinsam einen Dankgottesdienst in der Stadtkirche St. Nikolaus feiern.
Bereitgestellt: 01.01.2020     Besuche: 45 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch