Lukas Schönenberger

Zusammen feiern ab Donnerstag, 28. Mai

Coronavirus Update<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-frauenfeldplus.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>4</div><div class='bid' style='display:none;'>7367</div><div class='usr' style='display:none;'>11</div>

Ab Donnerstag, 28. Mai feiern wir wieder Gottesdienst!
(Update: Montag, 25. Mai 2020)
Der Bundesrat hat am 20. Mai 2020 entschieden, dass wieder öffentliche Gottesdienste gefeiert werden dürfen. Dabei sind die gesundheitlichen Vorgaben des BAG einzuhalten.

Wir freuen uns, mit Ihnen am Donnerstag, 28. Mai um 9 Uhr in der Stadtkirche den ersten Gottesdienst zusammen feiern zu dürfen.

Auf der Frontseite unserer Homepage fnden Sie im grünen Balken "Gottesdienste & Veranstaltungen" alle geplanten Gottesdienste.

Bistum Basel: Kommunikation vom 20. Mai 2020

Wir informieren Sie nachstehend zu den wichtigsten Schutzmassnahmen in den Kirchen:

Massnahmen in der Kirche
[STRUCT]
* Die Fünf-Personen-Regel gilt weiterhin. Gottesdienste sind ab 28. Mai 2020 eine Ausnahme davon.
* In der Stadtkirche ist bei öffentlichen Gottesdiensten der Haupteingang geöffnet. Die Einhaltung der notwendigen Abstände wird mit geeigneten Massnahmen sichergestellt. Jede zweite Sitzreihe bietet Platz für die Besuchenden, farbige Markierungen der Plätze erleichtern die Orientierung. Den einzelnen Gläubigen ist ein Raum von mindestens vier Quadratmetern zuzuteilen.
* Die Mesmer in der Kirche unterstützen Sie bei der Platzwahl und sind für die Einhaltung der Regeln verantwortlich.
* Die Gläubigen nehmen an den gekennzeichneten Orten Platz. Familie und Paare können zusammen sitzen, dh. sie können die Plätze zwischen den markierten Plätzen in einer Bank auffüllen.
* Das Herumreichen der Kollektenkörbchen durch die Sitzreihen wird unterlassen; die Gläubigen legen ihre Kollekte beim Verlassen des Gotteshauses in ein Gefäss beim Ausgang. Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung.
* Die Weihwasserbecken bleiben bis auf Weiteres leer.
* Der Austauch des Friedensgrusses per Handschlag wird durch ein Lächeln / Zunicken ersetzt
* Die Austeilung der Kommunion erfolgt still und unter Beachtung der Hygienevorschriften. Bitte beachten Sie den vorgeschriebenen Mindestabstand beim Kommuniongang.

Wenn Sie sich krank fühlen oder krank sind, bitten wir Sie, zuhause zu bleiben und die Gottesdienste nicht zu besuchen. Sie können die Kommunion unter Einhalten der Schutzmassnahmen durch unsere Seelsorger zu Hause empfangen.



Firmungen:
Die Firmungen sind auf folgende Termine verschoben worden: Sonntag, 4. Oktober und Samstag, 24. Oktober, jeweils 10.00 Uhr. Unser Ziel in der Zwischenzeit ist und bleibt die Kontaktpflege mit den Firmanden, so werden wir per "Firmpost St. Anna" weiterhin in Verbindung bleiben. Ebenso sind wir bestrebt, eine Firmreise den Firmanden 2019-20 anzubieten. Die Informationen dazu werden Ende Juni erfolgen.



Hinweise zur Einzelseelsorge / Einzelfallhilfe
  • Die Hygienemassnahmen des Bundes werden beachtet bei Seelsorge- und Beratungsgesprächen (Gespräche in grösseren Räumen, Distanz wahren etc.).
  • Grundsätzlich wird die Krankenkommunion nicht mehr nach Hause gebracht. Die einzige Ausnahme ist das Viatikum.
  • Der Empfang des Beichtsakramentes ist nur im Rahmen der Einzelseelsorge möglich.
  • Der Besuch in Alters- und Pflegeheimen ist im Voraus mit der Heimleitung abzusprechen.
  • Für Hilfe (z.B. beim Einkaufen) fragen Sie bitte Nachbarn oder erkundigen Sie sich vor Ort. Mit Rat weiterhelfen kann auch Christoph Oechsle, Leiter Sozialdiakonie.
  • Für Fragen rund um finanzielle Unterstützung in Krisensituationen dürfen Sie sich ebenfalls an Christoph Oechsle wenden.

Hinweise zu weiteren Angeboten
[STRUCT]
- Täglich finden Sie einen Impuls von Mitarbeitenden und Ehrenamtlichen auf unserer Homepage.
- Für Sonn- und Feiertagen zeichnen wir für Sie eine gottesdienstliche Feier auf, die Sie online ansehen können.
- Die Laudesgruppe betet täglich um halb sieben das Morgenlob. Beten Sie von zuhause aus mit. Texte auf https://stundenbuch.katholisch.de
- Um elf Uhr lädt das Betzeitläuten zum Angelusgebet ein (Seite 856 im Kirchengesangbuch).
- In jeder Kirche unserer Pfarrei steht eine Fürbitten-Anna-Box. Sie können Ihre persönlichen Anliegen und Fürbitten notieren und diese einwerfen. Die Bitten, Anliegen werden dann regelmässig in den Privatmessen von unseren Priestern vor Gott getragen.
- Unsere Seelsorgerinnen und Seelsorger sind für Gespräche und Austausch telefonisch erreichbar. Ihre Telefonnummern finden Sie hier.
- Für Notfälle steht die Notfallnummer (052 725 01 60) zur Verfügung. Sie wird von Diakon Alex Hutter betreut.


Pfarrei St. Anna Frauenfeld
Kirchgemeinde FrauenfeldPLUS
Bereitgestellt: 02.04.2020     Besuche: 158 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch