Frauen bleiben im Kontakt

Motto 2020<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-frauenfeldplus.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>663</div><div class='bid' style='display:none;'>7363</div><div class='usr' style='display:none;'>41</div>

Wegen des Veranstaltungsverbotes müssen mehrere Anlässe abgesagt werden. Wir bleiben jedoch im Kontakt.
Information zur Jahresversammlung 2020
Der Vorstand der Frauengemeinschaft St. Anna hat beschlossen, die Mitgliederversammlung vom 19. März 2020 aufgrund des Coronavirus abzusagen. Aus Solidarität zu unseren älteren Mitgliedern und da das Pfarreizentrum Klösterli geschlossen wurde, war es für uns offensichtlich, dass die Versammlung nicht durchgeführt werden kann. Wir bedauern diesen Entscheid sehr.
Der Jahresbericht und die Jahresrechnung werden an der nächsten Mitgliederversammlung vom 25. März 2021 zur Abstimmung gebracht. Unsere Revisorinnen haben die Jahresrechnung 2019 geprüft und für richtig befunden. Da keine Wahlen anstehen, kann der Vorstand in gleicher Zusammensetzung weiterarbeiten.

Der einzige Wechsel in den Ressorts ist der Rücktritt von Susanne Müller-Biedermann aus dem Familienteam. Da sie weiterhin im Vorstand als Aktuarin tätig ist, müssen wir sie zum Glück nicht verabschieden. Wir danken ihr jedoch herzlich für den langjährigen Einsatz für das Familienteam und freuen uns im Vorstand über die weitere Zusammenarbeit. Das Familienteam würde sich sehr über Frauen freuen, die sich in diesem Bereich einbringen möchten.

Den drei Jubilarinnen möchten wir gerne bei der Maiandacht gratulieren, falls wir diese durchführen können. Ansonsten werden wir dies auch an der nächsten Jahresversammlung nachholen.

Handhabung der nächsten Anlässe, sofern das Veranstaltungsverbot verlängert wird:
• Malkurs vom 18. April muss sicher verschoben. Neues Datum wird kommuniziert, sobald bekannt.
• Kino-Abend vom 30. April im Cinema Luna: wird verschoben
• Herzkissen nähen vom 5. Mai: wird verschoben; neues Datum wenn möglich vor den Sommerferien oder kurz danach.
• Maiandacht vom 7. Mai: wird abgesagt
Wir hoffen, dass wir Sie früher oder später wieder bei unseren Veranstaltungen begrüssen dürfen.

Zueinander Sorge tragen
Ganz entsprechend unserem Motto «von FRAU zu FRAU – wundervoll ungeschminkt» möchten wir Euch alle bitten, in dieser schwierigen Zeit füreinander da zu sein. Da wir uns im Moment nicht treffen dürfen, ist der telefonische Kontakt eine gute Möglichkeit für einen regelmässigen Austausch. Wir würden uns freuen, wenn Ihr innerhalb der Frauengemeinschaft St. Anna Kontakt zueinander aufnehmt und zueinander Sorge tragt. Es wäre wundervoll, wenn dies klappen würde und sich niemand einsam fühlen muss. Wem ein Telefonkontakt fehlt, darf sich gerne bei Angelika Schessni melden unter 079 215 58 17 oder a.schessni@gmail.com. Sie wird Unterstützung anbieten bei der Vermittlung von Kontakten. Herzlichen Dank für Eure Solidarität – von FRAU zu FRAU.
Vorstand der Frauengemeinschaft St. Anna,
Bereitgestellt: 10.03.2020     Besuche: 35 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch