Monika Leutenegger

Ein Glöckchen als Geschenk

Weihnachtsandacht  <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Susanna&nbsp;Boos)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-frauenfeldplus.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>805</div><div class='bid' style='display:none;'>7964</div><div class='usr' style='display:none;'>41</div>

Unser diesjähriges Thema der Weihnachtsandacht für Familien war «Ein besonderes Geschenk».
Dazu hat das Vorbereitungsteam die Geschichte «Das Weihnachtsglöckchen» ausgewählt. Diese wurde in einem kurzen Film gezeigt. In dieser Erzählung findet die Hauptfigur – ein Mädchen namens Rahel – ein besonderes Glöckchen und hebt es auf bis…

Ja, bis ein besonderes Ereignis geschieht, nämlich die Geburt von Jesus. Rahels Vater ist Hirte und erlebt auf dem Feld, wie die Engel den Hirten die Geburt Jesu ankündigen. Schnurstraks läuft der Vater heim und holt Rahel, damit sie an diesem besonderen Ereignis teilnehmen kann.
Rahel weiss sofort: «Das ist der Moment, in dem ich das Glöckchen gebrauchen kann!»

Unsere diesjährige Weihnachtsandacht hatte aus verschiedenen Gründen ihre Besonderheiten. Ein vielleicht unauffälliger Akt, dennoch wirkungsvoll für die mitfeiernden Menschen, wenn die Kinder mit ihrem Glöckchen in unserer Pfarrei Weihnachten eingeläutet haben.

Natürlich sind die Glöckchen leiser als die grossen Kirchenglocken, doch sicher hat die Kirchenmaus euch gehört. Ihr seid die Ersten gewesen! Ein besonderer Moment. Ebenso begleiteten die Kinder mit dem Klang ihrer Glöckchen die Lieder, da singen behördlich untersagt wurde. Die Glöckchen wurden beim Eingang in die Kirche an die Kinder verteilt und durften nach Hause genommen werden – wer weiss, welch besonderen Platz jedes dieser Glöckchen erhalten hat?

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Jahr und viele positive Momente.

Über Ihr Mitfeiern haben sich gefreut
für die Pfarrei St. Anna

Karin Flury, Ivana Jensen,
Marilena Barzaghi Müller, Susanna Boos und
Emanuel Helg
Bereitgestellt: 06.01.2021     Besuche: 65 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch