Monika Leutenegger

Ökumenischer Gottesdienst zur Fastenzeit

Hungertuch 2021 <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Kirche&nbsp;Schweiz)</span>: Brot f&uuml;r alle - Fastenopfer<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>oeme.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>281</div><div class='bid' style='display:none;'>2956</div><div class='usr' style='display:none;'>121</div>

Der ökumenische Gottesdienst zum Suppentag in Uesslingen stand ganz unter dem Thema «Klimagerechtigkeit – jetzt!» der beiden Hilfswerke «Fastenopfer» und «Brot für alle».
Pfarrer Bernhard Harnickell und ich hatten schon ganz am Anfang des Gottesdienstes auf die Schwierigkeit der Klimagerechtigkeits-Thematik mit einem kleinen Rollenspiel hingewiesen: «Ich kann es bald nicht mehr hören. Nun kommt wieder dieses Thema: Schöpfung bewahren, Klima schützen. Das wissen wir seit Jahren!» Und doch ist es dringender denn je, dass wir achtsam mit der Schöpfung umgehen. Wir sind im Kleinen und im Grossen aufgefordert, unser alltägliches Handeln und unsere Gewohnheiten kritisch zu prüfen, damit auch unsere Kinder und Kindeskinder diese Welt in einem gesunden und lebensfördernden Zustand vorfinden.

Pfarrer Harnickell ermunterte in seiner Predigt dazu, aus eigener Verbundenheit zum Leben und zur Natur der Schöpfung Sorge zu tragen. Mit der Kollekte werden deshalb dieses Jahr vor allem auch enteignete Bauern und Bäuerinnen in Indien unterstützt, damit sie wieder mit traditionellen, naturnahen Anbaumethoden ihre Familien selbst versorgen können.

Am Schluss des Gottesdienstes durften alle eine feine Reissuppe als Päcklisuppe nach Hause nehmen: als kleines Geschenk für einen Moment des gemeinsamen Zusammenseins am Mittagstisch zuhause und auch als kleinen Ausblick auf den nächsten Suppentag, an dem wir wieder im Chilegmeindshuus Gemeinschaft feiern dürfen.
Alex Hutter, Diakon
Bereitgestellt: 09.03.2021     Besuche: 55 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch