Claudia Steiger

Orgelkonzert evangelische Stadtkirche

Chrisoph Lowis (Foto: zvg)

Wir freuen uns dieses Jahr ganz besonders, die neue Saison der Frauenfelder Abendmusiken ankündigen zu dürfen. Sie beginnt am Sonntag, 13. Juni um 17 Uhr mit einem Orgelkonzert in der evangelischen Stadtkirche.
Aufgrund der bis vor kurzem geltenden Corona-Beschränkungen eröffnen wir etwas später als gewohnt, sind angesichts der jüngsten Lockerungen aber hoffnungsfroh, unsere geplanten Konzerte nun definitiv durchführen zu können. Für uns alle, die wir Musik direkt erleben, darbieten, veranstalten möchten, dauert die unfreiwillige Unterbrechung des Konzertbetriebes nun schon ziemlich lange. Das Innehalten ist immer schwerer auszuhalten. Zur oft im Musikunterricht zitierten Weisheit «Das Wichtigste in der Musik sind die Pausen» möchte man derzeit hinzufügen: «..., vielleicht nicht das Wichtigste, aber sicher das Schwierigste».

Monumentale Orgelwerke
Christoph Lowis, Organist und Kantor der evangelischen Stadtkirche Frauenfeld, lässt am 13. Juni zwei monumentale Werke des 20. Jahrhunderts erklingen, welche von rhythmischen Elementen geprägt sind. Jehan Alains «Trois Dances» gehört zu den bedeutendsten Werken der französischen Moderne und vertont die drei Emotionen Joies, Deuils und Luttes, also Freude, Trauer und Kampf (der ersten beiden Emotionen miteinander). Die Orgel in der evangelischen Stadtkirche wird durch dieses von klanglichen Gegensätzlichkeiten und repetitiven rhythmischen Mustern geprägte Werk in ihrer ganzen Farbigkeit vorgestellt.
Ebenfalls vom Rhythmus inspiriert, genauer gesagt, von einem spanischen Volkstanz im Dreiertakt aus dem 16. Jahrhundert, ist die Chaconne in cis-Moll von Franz Schmidt. In vier kirchentonal beeinflussten Abschnitten zeigt der Komponist seinen unerschöpflichen Einfallsreichtum. Liebliche, fugierte, ausufernde, ekstatische, tonale und expressive Varianten des Themas wechseln sich ab und nehmen den Hörer mit auf eine emotionale Reise.

Ausblick
Auch in den darauffolgenden Abendmusiken erwartet Sie ein reichhaltiges Angebot an Stilrichtungen, Persönlichkeiten und Besetzungen. Zudem konnten für alle in der vergangenen Saison ausgefallenen Konzerte neue Termine gefunden werden.
Um Ihnen ausreichend Platz anbieten zu können, lassen wir unsere Sommerkonzerte, statt wie gewohnt in Frauenfeld-Oberkirch, dieses Jahr nochmals in der evangelischen Stadtkirche erklingen.
Vielen Dank für Ihre Treue, durch welche die Frauenfelder Abendmusiken seit bereits 55 Jahren erfolgreich stattfinden können. Wir freuen uns sehr darauf, Sie bei unseren Musikanlässen begrüssen zu dürfen!

Für aktuelle Informationen im Verlauf der Saison besuchen Sie gerne auch unsere Homepage: www.frauenfelder-abendmusiken.ch
Emanuel Helg, Leitung Kirchenmusik
Bereitgestellt: 30.05.2021     Besuche: 21 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch