Claudia Steiger

St. Anna «Kinoabend» der Frauen

Frauengemeinschaft St. Anna Kickoff Kinoabend 2021 (Foto: Natalia Moirón)

Die Frauengemeinschaft St. Anna verbrachte am 1. Juli einen geselligen Kinoabend – mit Gesprächsrunde und musikalischer Begleitung.
Da der Auftakt zum Jahresprogramm, «Von Frau zu Frau – wundervoll ungeschminkt», dieses Jahr aus bekannten Gründen per Videoaufnahme und ohne Publikum stattgefunden und es zwischenzeitlich Lockerungen betreffend Covid-Regelungen gegeben hat, freute es alle umso mehr, dass die Frauengemeinschaft St. Anna am 1. Juli einen geselligen Kinoabend verbringen durfte.

Zuerst gab es im Klösterligarten, an der schön gedeckten, langen Tafel Wurst oder Bratkäse mit Brot, dazu wurde miteinander angestossen und geplaudert. Danach erwartete die Frauen ein spannender Film mit Gesprächsrunde und musikalischer Begleitung des Kick-offs.

Viel Herzblut und innere Überzeugung
Beim Auftakt zum Jahresprogramm hatten sich drei Frauen im gemütlichen Raum im Refektorium des Klösterli eingefunden: Margrith Camenzind (ehemalige Präsidentin des SFK, ehemalige Nationalrätin und erste Frau im Stadtrat Frauenfeld), Sandra Kern (Leiterin der Gassenküche Frauenfeld) und Blazenka Kostolna (Dichterin, Malerin). Alle drei Frauen haben etwas gemeinsam: Sie gehen mit viel Herzblut und innerer Überzeugung ihren Tätigkeiten nach. Wir durften einen Einblick in die bemerkenswerten und bewegenden Beschäftigungen der drei Frauen gewinnen.

Die spannende Gesprächsrunde wurde von der Moderatorin Claudia Koch geleitet. Die Band Saitenschletzer (Urs Berli, Kontrabass, Gitarre; Richard Durussel, Gitarre; Rolf Eberle, Perkussion; Markus Aeschlimann, Violine, Mandoline; Christine Aeschlimann, Violine, Blockflöte) nahm uns zudem auf eine vorzügliche musikalische Reise durch Europa mit.

Alle, die diesen Anlass verpasst haben, können sich die Gesprächsrunde unter folgendem Link anschauen:
Kick-off 2021 Frauengemeinschaft St. Anna

Für den Vorstand der Frauengemeinschaft St. Anna, Natalia Moirón
Bereitgestellt: 24.06.2021      
aktualisiert mit kirchenweb.ch