Claudia Steiger

Institutio von Petra Mildenberger

Petra Mildenberger Institutio (Foto: Kai Mildenberger)

Ende Mai hat Bischof Felix Gmür Petra Mildenberger aus Gachnang mit der Feier der Institutio in den ständigen Dienst als Seelsorgerin des Bistums Basel aufgenommen. Bei den Nachfeiern am 18. und 19. September besteht die Zertifikatspflicht.
Wir freuen uns sehr, dass Petra Mildenberger, die 15 Jahre bei uns in der Pfarrei St. Anna tätig war, nach ihrem Studium der Theologie und der zweijährigen Berufseinführung jetzt als Pfarreiseelsorgerin wirken wird. Hier ein kurzer Ausschnitt aus einem Interview mit Petra Mildenberger.

Petra, welches waren Deine persönlichen Highlights in der Ausbildungszeit?
Die freie Kurswoche der Berufseinführung haben wir als Bildungsreise in Schweden verbracht; Schweden, einem Diasporagebiet. Dabei war es für mich sehr beeindruckend, wie die katholischen Kirchen in Schweden vergrössert und ausgebaut werden, weil so viele Katholiken zu den Gottesdiensten strömen. Ein weiteres grosses Highlight war für mich generell der gute Zusammenhalt in unserem Kurs.

Welches sind deine hauptsächlichen Wirkungskreise als Pfarreiseelsorgerin?
Ich bin vor allem in der Liturgie tätig: in Gottesdiensten in der Pfarrei, im Altersheim, in den Wohngruppen. Gerade auch bei Beerdigungen erfahre ich immer wieder grosse Wertschätzung und Dankbarkeit. Zusätzlich bin ich engagiert bei den Minis, den Jugendgottesdiensten und bin mit vielen Freiwilligen unterwegs.

Welche Erfahrungen nimmst Du mit aus Deiner Zeit der Berufseinführung?
In der Pfarrei wurde ich überall mit offenen Armen empfangen. Auf meinem Berufungsweg gab es auch viele verschiedene Steine. Sie haben mich manchmal zwar gebremst, aber nicht daran gehindert, weiter zu gehen. Denn ich spürte tief in mir, dass mein Ziel, mich für meinen Glauben zu engagieren, das richtige ist. So habe ich irgendwann beschlossen, die Steine als Aufgabe oder Geschenk zu nehmen und mit ihnen im Gottvertrauen den weiteren Weg zu pflastern. So hat mich dieser Weg nun zur Institutio geführt und ich freue mich, bei diesem Etappenziel angekommen zu sein und bestärkt weiterzugehen.

Wir feiern Petra Mildenbergers Versprechen für den kirchlichen Dienst in zwei Gottesdiensten und laden Sie dazu herzlich ein:


Schon jetzt wünschen wir Petra Mildenberger alles Gute, viel Freude und Gottes Segen in ihrer Tätigkeit als Pfarreiseelsorgerin.

Bitte beachten Sie, dass bei der Eucharistiefeier zum Patrozinium in Gachnang am Samstag, sowie bei der Eucharistiefeier in der Stadtkirche St. Nikolaus am Sonntag die Zertifikatspflicht besteht. Mehr dazu lesen Sie hier.

Alex Hutter, Diakon
Bereitgestellt: 13.06.2021     Besuche: 97 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch