Claudia Steiger

Bibelpostenlauf – Die Bibel, ein Schatz

Bibelpostenlauf September 2021 (Foto: Claudia Niederberger)

Vom 1. bis 4. September haben die Katechetinnen und Katecheten mehr als 200 5. und 6. Klässler*innen der Pfarrei St. Anna ins Pfarreizentrum Klösterli zum Bibelpostenlauf eingeladen.
Gleich beim Empfang wurde den Kindern eine wunderschöne Bibel mit persönlicher Widmung geschenkt. Es erwartete sie ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm rund um das Thema Bibel. In verschiedenen Workshops wurden Aspekte zum Thema aufgriffen, bei denen die Kinder wie auch die Begleitpersonen gleichermassen gefordert und gefördert wurden: Wie lese ich die Bibel? Wo finde ich welche Bibelstelle? Unter professioneller Anleitung wurden die Kinder beraten und auf ihrer Entdeckungstour unterstützt.

Im Anschluss dieses Postens war es für die Kinder ein Leichtes, die richtige Bibelstelle zu finden. Das Schreiben auf Papyrus mit Gänsefeder und Tinte stellte die Jugendlichen vor eine Herausforderung, denn Hebräisch will gelernt sein und so machte auch diese Erfahrung grossen Spass.

«Wer wird Biblionär?»
Was wurde zur Zeit Jesu gegessen? In welchen Orten wirkte Jesus? Verschiedene Posten mit interessantem Anschauungsmaterial und interaktiven Hilfsmitteln erklärten so einiges über Speis und Trank sowie das Reisen im Heiligen Land zur Zeit Jesu. Ihr gesammeltes Wissen konnten die Schüler*innen und ihre Begleitpersonen beim Spiel «Wer wird Biblionär?» unter Beweis stellen, indem sie so viele Fragen wie möglich korrekt beantworteten.

Zum Abschluss durfte die Bibel bei unserem Priester Hieronimus Kwure gesegnet werden. Die Bibel ist und bleibt nicht nur ein Buch mit vielen Büchern, sondern ist wegweisend für unsere ganz persönliche und eigene Lebenswelt. Eine Stütze und Halt für Jung und Alt. Es liegt uns viel daran, dass auch die Kinder das Wort Gottes aus der Bibel verstehen lernen und davon inspiriert werden.
Claudia Niederberger, Katechetin, Kleinteamleitung 3.-6. Klasse
Bereitgestellt: 29.08.2021     Besuche: 25 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch