Claudia Steiger

Gedenkanlass 100 Jahre Soldatendenkmal

100 Jahre Soldatendenkmal Frauenfeld (Foto: zvg)

Am Mittwoch, 27. Oktober ab 17.30 Uhr gedenken wir mit Kranzniederlegung, Friedensgebet und Platzkonzert gemeinsam vor Ort dem 100-jährigen Bestehens des Denkmals und der weltweiten Herausforderungen von damals und heute.
Im Oktober 1921 wurde das Soldatendenkmal beim Alten Zeughaus in Frauenfeld enthüllt. Es erinnert an jene, die in den Jahren 1914 bis 1919 im Dienst verstarben, hauptsächlich an den Folgen der Spanischen Grippe. Aus Anlass des 100-jährigen Bestehens dieses Denkmals wollen wir am Mittwoch, 27. Oktober ab 17.30 Uhr der weltweiten Herausforderungen von damals und heute gedenken.

Gerade angesichts des damaligen Weltenbrandes erhalten die Anstrengungen um Frieden und gesellschaftlichen Zusammenhalt eine noch grössere Bedeutung.

Gedenkanlass mit Kranzniederlegung und Friedensgebet – Mitwirkende sind:

  • Anders Stokholm, Stadtpräsident
  • Elsbeth Aepli Stettler, Stadträtin
  • Felix Keller, Waffenplatzkommandant
  • Thomas Markus Meier, Theologischer Leiter Pfarrei St. Anna
  • Samuel Kienast, Evangelischer Pfarrer
  • Sami Missimi, Imam
  • Ehrenzug Ik RS 61
  • Militärmusik-Formation

Die Feier findet bei jeder Witterung beim Soldatendenkmal beim Alten Zeughaus an der Zürcherstrasse 221 in Frauenfeld statt.
Bereitgestellt: 02.08.2021      
aktualisiert mit kirchenweb.ch