KuBiTa 2022

KuBiTa 2022 - freudiges Miteinander vor dem Segelschiff_IMG_2807 (Foto: zVg Evang.Kirche Frauenfeld)

Die Segel vom Schiff flattern im Wind. Ruhig ist es geworden seit dem Karfreitag im Klösterligarten in Frauenfeld. In den zwei Wochen Frühlingsferien war das ganz anders.
Da war der Garten gefüllt mit Kinderlachen und Gesang, Kindern und Jugendlichen in Bewegung. Kunterbunte Bibeltage fanden im katholischen Pfarreizentrum statt. Diese kunterbunten Bibeltage sind ein ökumenisches Angebot der katholischen und evangelischen Kirche in Frauenfeld seit vielen Jahren.

Jona war dieses Jahr das Thema. Der Mann, der vor dem Auftrag Gottes auf ein Schiff flieht, das dann in einen Sturm gerät. Jona wird über Bord geworfen. Ein grosser Fisch rettet ihn. Im Fischbauch hat Jona Zeit zum Nachdenken und zum Beten. Nach drei Tagen und Nächten wird Jona wieder an Land gespuckt. Jona hört nun auf Gottes Stimme. Jona geht nach Ninive und erhält eine zweite Chance. Ein zweiter Anlauf gelingt und die Menschen in Ninive hören auf Jona. Gott erbarmt sich der Menschen in Ninive. So ganz versteht das Jona nicht, aber wichtig ist: Gott hat für alle Menschen ein grosses Herz. Gott gibt uns immer wieder eine Chance. So wie Jona sie auch erhalten hat: die zweite Chance.

Grosses Miteinander
Wie konnte das Gelingen – diese Auseinandersetzung mit der Geschichte Jona mit einer grossen Kinderschar? Ganz sicher durch das viele Miteinander: sei es beim gemeinsamen Singen und Theater spielen, dem grossartigen Geländespiel, dem Basteln, dem Spielen und dem Diskutieren in den Farbengruppen.

Wir blicken sehr erfüllt, zufrieden und auch ein bisschen stolz auf kunterbunte Bibeltage 2022 zurück. Sehr viel Engagement von Jungleiterinnen und Leiterinnen war da. Ohne diesen wertvollen Einsatz auch schon im Vorfeld der Frühlingsferien sind diese kunterbunten Bibeltage nicht möglich. Ein megagrosses Dankeschön an alle, die mitgewirkt haben, und vor allem auch an alle Eltern, die uns ihre Kinder anvertraut haben.

Falls Sie neugierig sind auf dieses Segelschiff, dann spazieren Sie doch in den Klösterligarten beim katholischen Pfarreizentrum. Sie werden die Segel sicher sehen und wenn die Verankerung hält, dann ist das Schiff auch noch nicht davongesegelt.
Gunhild Wälti und Philipp Uebersax, Hauptleitung KuBiTa 2022
Bereitgestellt: 01.03.2022     Besuche: 76 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch