Claudia Steiger

Schülerrorate zum Thema Neuanfang

Rorate Hüttwilen  (Foto: Merita Kolic)

Zu Beginn der Adventszeit fanden stimmungsvolle Rorate-Gottesdienste statt. Kinder der 5. und 6. Klasse gestalteten die Feiern mit und brachten ihre Talente mit ein. Einen kleinen Einblick in die Feiern haben wir für Sie zusammengestellt:
Schülerrorate Herdern
Jedes Jahr feiern die evangelischen und katholischen Religionskinder von Herdern zusammen Rorate. Zuerst hörten wir von den Schüler*innen in der dunklen Kirche, die nur mit Kerzenschein erhellt war, wie hektisch die Vorweihnachtszeit oft ist für Familien.
Doch der Prophet Jesaja spricht von einem Neuanfang, davon dass aus einem Baumstumpf Isais ein neuer Spross wächst, ein junger Trieb aus seinen Wurzeln bringt Frucht. Und so sangen wir auch das alte Lied: «Es ist ein Ros entsprungen, aus einer Wurzel zart». Die Kinder lasen uns in ihrer Sprache vor, was der Prophet damit gemeint hatte. Ihre Gedanken für einen Neuanfang hatten sie auf Papierblumen geschrieben. Zum Beispiel: Das Grosi besuchen, öfters mal in die Kirche gehen, ein Lächeln verschenken, … und vieles mehr. Alle Gottesdienstbesuchenden durften einen Barbarazweig und eine Papierblume mitnehmen. Bestimmt werden an Weihnachten in vielen Wohnzimmern blühende Zweige stehen. Nach der Rorate-Feier freuten sich die vielen Kinder über das feine Frühstück mit Zopf und Nutella, bevor sie sich auf den Weg in die Schule machten.
Herzlichen Dank an Monika Hess und Karina Gavurova für das reichhaltige Frühstück, das über 40 Kinder und Erwachsene geniessen durften.
Susanne Umbricht, Katechetin

Schülerrorate Hüttwilen
Früh am Morgen standen Jung und Alt auf und versammelten sich um 7 Uhr in der Kirche Hüttwilen. Gemeinsam feierten wir den Advents-Rorate-Gottesdienst. Es gab nur wenige elektrische Lichter. Fast ausschliesslich flackernde Kerzen erhellten den Raum und erzeugten ein besonderes Ambiente. Die Kinder haben den Gottesdienst mit Kreativität mitgestaltet. Im Anschluss durften wir zusammen das Frühstück geniessen.
Merita Kolic, Katechetin

Schülerrorate Felben-Wellhausen
Der Advent ist auch eine Zeit für einen Neuanfang, deshalb haben die Schüler*innen der 5. Klasse von Felben-Wellhausen ihre Gedanken für einen Neuanfang auf Faltblumen geschrieben und gestaltet. Diese Blumen wurden zusammen mit einem Barbarazweig den Gottesdienstbesuchenden mitgegeben. Jetzt hoffen wir, dass die Blüten blühen und Freude, Wärme und Liebe zu den Menschen nach Hause bringen.
Susanne Umbricht, Katechetin
Bereitgestellt: 21.10.2021     Besuche: 22 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch