Reges Interesse am Spaziergang in der Stadt

Bild nicht vorhanden gross —  Systembild

Am Mittwochnachmittag trafen sich knapp 30 Interessierte zum Spaziergang durch Frauenfeld vor dem Bistro "Zur Alten Kaplanei" an der Zürcherstrasse.
Edith Heiniger, Helen Heim, Jakob Bütikofer und Christoph Oechsle begrüssten alle "Wanderbegeisterten". Jakob Bütikofer übernahm die Führung und nach kurzer Erklärung der Route gingen wir bei lebhaften Unterhaltungen auf "Schusters Rappen" kreuz und quer durch Frauenfeld. Wieder einmal bemerkten wir, dass beim Gehen mit tatkräftiger Unterstützung der Sonne die Zunge sich schnell lockert und die Gesprächsthemen wie von selbst sprudeln.
Nach etwa 1.5 Stunden kamen wir erfrischt von der lauen Luft und gut gelaunt in der Cafeteria des Pfarrzentrums St. Anna an, wo wir den schönen Nachmittag mit einem Kaffee und frischem Kuchen ausklingen liessen.

Christoph Oechsle informierte die Anwesenden, dass die Seniorenferien dieses Jahr vom
11. - 15. Juni nach Bad Wörishofen in Bayern führen, wo Pfarrer Kneipp seine weltbekannte Wassertherapie entwickelte und diese bis heute den erholsamen Kurort prägt. Die Ausschreibung wird in den nächsten Wochen hier auf der Homepage veröffentlicht.

Jakob Bütikofer bedankte sich bei den Beteiligten für die rege Beteiligung und weist darauf hin, dass wir uns am 14. und 28. Februar erneut um 14 Uhr von der alten Kaplanei treffen. Alle Interessierten sind herzlich zum zweiwöchig stattfindenden Spaziergang durch Frauenfeld und Umgebung eingeladen.
Christoph Oechsle,
Bereitgestellt: 22.01.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch