Monkstrail im Kloster Einsiedeln

Einsiedeln<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-herrliberg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>19</div><div class='bid' style='display:none;'>2794</div><div class='usr' style='display:none;'>63</div>

Am 12. Mai machte sich eine kleine Gruppe von vier Jugendlichen auf den Weg nach Einsiedeln, um das Benediktinerkloster Einsiedeln zu entdecken.
Der Monkstrail gleicht vom Aufbau den Foxtrails, die es in mehreren Städten der Schweiz gibt. Durch das Lösen von Rätseln oder kniffligen Aufgaben erhält man immer wieder den Hinweis zur nächsten Station. So kann das Ziel auf spannende Weise erreicht werden. Der Monkstrail führte unsere Gruppe auf einer rund anderthalbstündigen Schnitzeljagd kreuz und quer über das ganze Klostergelände. Wir erfuhren dabei nicht nur viel Spannendes und Wissenswertes über das Kloster und die Mönchsgemeinschaft, sondern wir kamen auf dieser Tour auch mit den Benediktinern in Kontakt. Wir sahen und erfuhren viel und kamen an Orte, die wir normalerweise nicht sehen würden. Die Mädchen unserer Gruppe hatten zum Beispiel grosse Freude an den Ställen und insbesondere an den Pferden. Ein Mönch, den wir auf der Schnitzeljagd trafen, konnte uns berichten, dass der Monkstrail sehr beliebt ist und dass sogar rund achtzig Lehrlinge eines grossen schweizerischen Optikers diesen schon durchgeführt haben. Die gestellten Aufgaben waren sehr abwechslungsreich, knifflig und benötigten teilweise das Smartphone. So mussten wir dem Abt eine Mail schreiben, damit er uns den nächsten Hinweis geben konnte. Jedoch mussten die Jugendlichen zunächst herausfinden, wie der Abt heisst, um ihm eine Mail schreiben zu können. Aber zu viel möchte ich nicht verraten, da dieser Monkstrail sehr empfehlenswert ist und alle ihn selber erleben sollten.
Der Monkstrail ist keine gewöhnliche Führung durchs Kloster, sondern eine abwechslungsreiche und moderne Art und Weise, das Kloster zu erkunden. Mehr Informationen dazu sind zu finden unter: www.monkstrail.ch.

Robert Habijan, Jugendarbeiter,
Bereitgestellt: 06.04.2018      
aktualisiert mit kirchenweb.ch