Sprechende Mauern, erzählende Fenster

Meine Bilder<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-frauenfeldplus.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5</div><div class='bid' style='display:none;'>5423</div><div class='usr' style='display:none;'>5</div>

Wir freuen uns, Sie über die Kunstfahrt vom kommenden Samstag, 8. September 2018 zu informieren - eine Anmeldung ist noch bis morgen Freitag, 7. September möglich.
Kirche ist stets im Wandel. Das gilt von der Kirche als Gemeinschaft der Glaubenden, aber auch für die Gebäude. Die heurige Kunstfahrt führt zu markanten Beispielen von je aktuellem Weiterbauen. Sie führt uns zur Kapelle St. Dionys, Jona; dem Zisterzienserinnenkloster Wurmsbach und der katholischen Kirche St. Verena, Stäfa.

St. Dionys, ursprünglich ein romanischer Bau, wurde nach Zerstörungen im Alten Zürichkrieg im spätgotischen Stil umgestaltet und erhielt das spätmittelalterliche Gepräge einer Wallfahrtskirche. Sehenswert ihre Fresken an Innen- und Aussenmauern. Mauern, die erzählen wollen.
Kein Kirchenschmuck, das war einst das Kennzeichen der Zisterzienser (Reformbenediktiner). Nach der Reformation wurden katholische Kirchen modernisiert, barockisiert, zum zeigen: Auch wir gehen mit der Zeit. Dies war letztes Jahr Thema in Schönenwerd („Renovatio ecclesia“), und wird nun sichtbar in der Klosteranlage Wurmsbach.

Spannend schliesslich die sprechenden Kirchenfenster in Stäfa. Auch scheinbar bilderkritische Strömungen, nicht nur die Zisterzienser, sondern exemplarisch die jüdische Tradition, kennen Darstellungen, Bilder, Visualisierungen. Wir tauchen ein in den lichtdurchfluteten Kirchenraum in Stäfa, und erleben eine „andersfarbige“ Weise lebendiger Bibeldeutung. Die Kirchenfenster gestaltete der Künstler Dan Rubinstein, geboren 1940 in Nathanya, Israel. 1964 kam er in die Schweiz. Für die Kirche St. Verena in Stäfa gestaltete er einzigartige Kirchenfenster (2003) – die Fenster öffnen einen lichtvollen Blick in die biblische Welt und schenken Durchblicke eine spezielle Bibelauslegung.

Ausschreibung / Anmeldung Kunstfahrt 2018

Wir heissen Sie bereits jetzt herzlich willkommen und freuen uns über Ihre Teilnahme!

Thomas Markus Meier
Theologischer Leiter


Denise Meier,
Bereitgestellt: 06.09.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch