Monika Leutenegger

Orchesterkonzert zum Bettag

Konzert Bettag 2018<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-frauenfeldplus.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>117</div><div class='bid' style='display:none;'>5530</div><div class='usr' style='display:none;'>41</div>

Das Jugendorchester Thurgau bringt zum Bettag, am 16. September um 17.00 Uhr, unter dem Motto «Schicksal und Vorsehung» richtig grosse und bewegend romantische Sinfonik nach Frauenfeld.
Während Tschaikowski in seiner fünften Sinfonie über die «vollkommene Beugung vor dem Schicksal» und das «unergründlichen Walten der Vorsehung» sinniert, zitiert Dvořák in seinem Cellokonzert mehrmals ein Lieblingslied seiner 1895 verstorbenen Jugendliebe Josefina Kounicová. Das Jugendorchester Thurgau hat sich in seinem mehr als 50-jährigen Bestehen zu einem überregional bekannten Klangkörper entwickelt. Unter der künstlerischen Leitung von Gabriel Estarellas Pascual erarbeitet es jährlich zwei bis drei verschiedene Konzertprogramme. Mit Thomas Grossenbacher konnte ein exzellenter und international erfolgreicher Solist verpflichtet werden.

Das Konzert findet in der evangelischen Stadtkirche Frauenfeld statt; der Eintritt ist frei, es wird eine Kollekte aufgenommen.

Emanuel Helg, Kirchenmusikdirektor,
Bereitgestellt: 24.08.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch