Weihnachtskarten mit Stoffresten

Weihnachtskartenatelier<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-frauenfeldplus.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>413</div><div class='bid' style='display:none;'>5814</div><div class='usr' style='display:none;'>41</div>

Dem frohen Gestalten stand an diesem Nachmittag vom 17. November absolut nichts im Wege! Warmherzig wurden wir von der Künstlerin Cornelia Schedler in ihrem gemütlichen Atelier willkommen geheissen und gleich fachkundig angeleitet.
Vor uns auf dem Tisch ein Häufchen mit diversen Vorhangstoffresten, gehäkelten Deckchen und sonstigen Textilresten. Verwunderung machte sich breit. Damit sollen wir drucken?

Aber klar! Man nehme Farbe und walze die Textilien kräftig damit ein, dann auf die Karte legen und kraftvoll durch die Walze befördern. Jetzt die Karten voller Erwartungen aus den vielen Deckschichten hervorholen. Zauberhaft der Moment, wenn man die Karte in Händen hält. Da war unter den Kursteilnehmerinnen immer wieder, bei jeder Karte aufs Neue ein «Wow! Cool! So schön» zu hören. Und dank dem Grundieren in Gold oder Silber erhielten die Karten auch eine Art Festlichkeit und wirkten ganz besonders edel.

Ob so viel Experimentierfreude verflog der Nachmittag wie im Flug. Am Ende wickelte jede mit viel Zufriedenheit und auch etwas Stolz ihre hochwertigen, wunderschönen Karten in ein Papier ein. Bestimmt schrieb die eine oder andere Kursteilnehmerin in Gedanken schon die erste Weihnachtskarte auf dem Heimweg.

Ein herzliches Dankeschön gilt Cornelia Schedler. Sie führte uns mit so viel Gelassenheit durch den Nachmittag und begleitete jede einzelne auf so feine Art in ihrem Schaffen. Danke für diesen wunderbaren kreativen Nachmittag!

Susanne Müller-Biedermann, Aktuarin Frauengemeinschaft St. Anna
Monika Leutenegger,
Bereitgestellt: 06.11.2018     Besuche: 14 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch