Monika Leutenegger

Orgel zwischen Klavier und Orchester

Mani Helg<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-frauenfeldplus.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>478</div><div class='bid' style='display:none;'>6676</div><div class='usr' style='display:none;'>41</div>

Zum meteorologischen Herbstbeginn am 1. September lässt Emanuel Helg um 17 Uhr den Wind durch die Orgelpfeifen rauschen.
Es erklingen drei einzigartige Meisterwerke der Orgelliteratur: Präludium und Fuge f-Moll von Johann Sebastian Bach, Fantaisie und Fuge Des-Dur von Camille Saint-Saëns und «Ad nos, ad salutarem undam» von Franz Liszt. Auf vielfältige Weise kommt in den Werken von Liszt und Saint-Saëns zum Ausdruck, wie die Orgel in der Romantik auch als Bindeglied zwischen Klavier und Orchester betrachtet und behandelt wurde.

Das Orgelkonzert findet in der katholischen Stadtkirche St. Nikolaus in Frauenfeld statt. Der Eintritt ist frei, es wird eine Kollekte aufgenommen.
Frauenfelder Abendmusiken
Bereitgestellt: 10.08.2019      
aktualisiert mit kirchenweb.ch