Denise Meier

Klösterlikirche

Die Schlichtheit und die Anspruchslosigkeit der Ausstattung der Klösterlikirche erinnert an franziskanische Ideale. Ein Meisterwerk ist der Rosenkranz-Altar (1634) mit den beiden Flügeln über dem Hauptaltar. Der Konventbau wurde 2008 gründlich saniert und neuen Nutzungen zugeführt.
Die Oelbilder und der Taufstein sind aus dem 17. Jahrhundert, der Stationenweg von Alfred Schönenberger aus dem Jahre 1960.
Die Klösterlikirche dient heute vorallem fremdsprachigen Gottesdiensten.

IMG_5621<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-frauenfeldplus.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>34</div><div class='bid' style='display:none;'>187</div><div class='usr' style='display:none;'>5</div>

 

IMG_5606<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-frauenfeldplus.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>34</div><div class='bid' style='display:none;'>190</div><div class='usr' style='display:none;'>5</div>

 

IMG_5617<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-frauenfeldplus.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>34</div><div class='bid' style='display:none;'>188</div><div class='usr' style='display:none;'>5</div>

 

Geschichte
Der Ratsherr H.U. Locher und seine Gattin schenkten dem Kapuzinerorden Land und Geld für den Bau eines Klosters. Im Jahre 1595 wurde das Kapuzinerkloster gegründet und ein Jahr später zogen die ersten Kapuziner ein. Der berühmteste Kapuziner, der hier lebte, war der Hl. Fidelis von Sigmaringen. 1848 hob der Kantonsrat mit anderen thurgauischen Klöstern auch das "Klösterli" auf und der Staat verkaufte die Liegenschaft. 1869 erwarb die katholische Kirchgemeinde den ganzen Komplex, richtete in den Konvent-Räumen eine Pfarr- und eine Kaplanwohnung ein und stellte die Kirche wieder her.

1960 + 1981:
Renovationen

2007 - 2008:
Restaurierung + Gartenumgestaltung (zu Konventgebäude)

Geschichte Klösterli + Klösterlikirche
Trauung / Konzert / Aufführung
Wenn Sie den Wunsch haben, sich in der Klösterlikirche kirchlich trauen zu lassen, melden Sie sich bitte beim Pfarreisekretariat.

Die Klösterlikirche bietet ca. 100 Sitzplätze an.

Der wunderschöne Klösterligarten bietet sich an für Ihren Apéro oder auch zum Fotografieren nach dem Trauungsgottesdienst.

Öffnungszeiten
Das ganze Jahr von 07.30 Uhr - 20 Uhr, täglich geöffnet
Lageplan
Auskunft
Carmela Killer1
Sachbearbeiterin
Carmela Killer
St. Gallerstr. 24
Haus Aurora
8500 Frauenfeld

052 725 02 50
Bereitgestellt: 20.10.2017     Besuche: 30 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch