Monika Leutenegger

Kirche auf, Manege frei!

Zirkus in Gachnang<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-frauenfeldplus.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>567</div><div class='bid' style='display:none;'>6868</div><div class='usr' style='display:none;'>41</div>

Viele kennen ihn, Adrian Bolzern, Pfarrer der Zirkus-Schausteller- und Markthändler. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Philipp-Neri-Stiftung machte er mit seinem unübersehbaren Wagen Halt am Patrozinium in Gachnang.
An diesem wunderschönen Spätsommerabend versuchten sich zahlreiche Kinder und auch mancher Erwachsene beim Jonglieren und Balancieren. So entwickelte sich ein buntes Treiben vor der Kirche. Alles was farbenfroh ist, gehörte weiter dazu: von grossen Seifenblasen, über Zuckerwatten bis zum Schminkstand.

Das «Spiel und Spass»-Programm hätte noch lange weitergehen können, doch der Abend ging in seinen zweiten Teil über. Es folgte ein gehaltvoller und doch locker gestalteter Gottesdienst in der Kirche Gachnang. Pfarrer Bolzern wusste mit seinen Begleitern die Gottesdienstgemeinde zu unterhalten und passend in die Tiefe zu führen. Unter Drehorgelmusik genoss man die letzten Sonnenstrahlen bei einem Getränk und dem feinen Speckbrot.

Wie es zu einem Patrozinium gehört, packten viele Menschen an; die JuBla Gachnang, das Team der Kinder- und Familienfeiern, die Ministrantinnen und nicht zuletzt die angereisten Schaustellenden und Zirkuspfarrer Adrian Bolzern.

Wir freuen uns bereits jetzt auf seinen nächsten Besuch in der Pfarrei St. Anna!
David Hug, Katechet/ Jugendarbeiter RPI,
Bereitgestellt: 27.09.2019     Besuche: 74 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch