Claudia Steiger

Pfadilager in Regen und Sturm

Sommerlager Pfadi St. Nikolaus 2021 (Foto: Patrik Zanolari v/o Inox)

Bei der Vorbereitung auf ein Lager haben die Leitenden auch immer die Aufgabe «Notfallszenarien» abzuklären, immer in der Hoffnung diese nicht zu brauchen.
Dieses Jahr war es anders: Die Abteilungen St. Nikolaus Frauenfeld, Seemöve Kreuzlingen und PTA Summervogel (Pfadi trotz allem) waren mit 26 Teilnehmenden in Buttisholz bei Nottwil im Sola. Das Wetter war garstig, es hat fast immer geregnet. In einer Nacht der ersten Woche zog ein heftiges Gewitter über den Lagerplatz mit Regen und Sturm und machte drei Zelte unbrauchbar. Nun kam der Notfallplan zum Einsatz. Die Kinder wurden in die «Notunterkunft» gebracht, in eine Scheune beim Bauernhof in der Nähe. Der Bauer war erstaunlich gelassen, als er morgens um zwei aus dem Bett geholt wurde. Es war eine unruhige Nacht. Aber schon am nächsten Tag brachte ein Vater die Reservezelte, die sofort aufgebaut wurden.

Da das Wetter weiterhin kalt und nass blieb und so viele Aktivitäten nicht oder nur gekürzt stattfinden konnten, war ein Alternativprogramm gefragt. Und die Pfadi hatte Glück: Die Nachbargemeinde stellte den Kindern die grosse Turnhalle einen Nachmittag lang gratis zur Verfügung. So konnten sich alle bei Spiel und Spass austoben und nachher warm duschen – wie herrlich!

Die Erlebnisse dieses Lagers werden die Kinder sicher nicht so schnell vergessen. Vielen Dank an das Leiterteam, das gut vorbereitet war und bestens reagiert hat.
Heidi Guggenbühl v/o Bienli
Sommerlager Pfadi St. Nikolaus 2021
2 Bilder
Fotograf/-in Patrik Zanolari v/o Inox
2 Bilder
Bereitgestellt: 24.06.2021     Besuche: 36 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch