Kaliméra vom fernen Griechenland

Lagergruppe bei der Alpschaukäserei<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-frauenfeldplus.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>531</div><div class='bid' style='display:none;'>6596</div><div class='usr' style='display:none;'>41</div>

Ein weiteres, fantastisches Sommerlager fand dieses Jahr mit 44 Kindern, zwölf Leitungspersonen und drei Köchinnen statt. Eine Woche im engadinischen Samedan, welche wir ganz nach unserem Motto «Die alten Griechen und das Mysterium auf dem Olymp» mit Spiel, Spass und Abenteuer verbrachten.
Nachdem alle Kinder durch das Orakel von Delphi in die Gruppen Kos, Korinth, Sparta, Troja, Kreta, Delphi, Athen und Rhodos eingeteilt wurden, liess das olympische Mysterium auch nicht lange auf sich warten. Wir durften Hermes, dem Götterboten, dabei helfen, die Einladungen für die Olympiade an alle Götter zu verteilen. Nur leider hatte er in einem Brief auch Poseidons Dreizack mitgeschickt, welcher darüber nicht sehr erfreut war… Deshalb bekamen wir die Aufgabe, jeden Gott aufzusuchen und zu fragen, ob in der jeweiligen Einladung der Dreizack gefunden wurde.

So besuchten wir Apollon und versuchten ihn mit unserem künstlerischen Gestalten zu beeindrucken. Danach begaben wir uns zu Zeus auf dem Morteratsch-Gletscher, sowie zu Hestia beim Olympischen Feuer. Ausserdem erwarben wir beim Geländespiel ein Parfum für Aphrodite und erwiesen uns bei spannenden Experimenten als würdig, um von Athena besucht zu werden.

Damit bei so vielen Aufgaben die Erholung nicht zu kurz kam, wurde nach der langen Wanderung ein entspannender Filmabend, sowie ein spassiger Badiausflug nach dem Geländespiel für uns organisiert.Auch das Basteln, Spielen, Tanzen, Geschichtenerzählen und natürlich Essen kam keinesfalls zu kurz! Als der Dreizack endlich in einem Päckchen gefunden wurde, rundete diese einzigartige SoLa-Woche ein gigantisches Gala-Dinner mit anschliessendem Disco-Abend ab. Das musste ja richtig gefeiert werden!

Ein herzliches Dankeschön an alle Kinder für die fröhliche Stimmung, an die Leitungspersonen für den Einsatz mit ganzem Herzen und an die Köchinnen, die mit kulturellen Menüs unsere Sinne nach Griechenland versetzt haben! Mögen die Erinnerungen noch lange Freude an dieses wunderbare Sommerlager hervorrufen!
Anna Mildenberger, Co-Lagerleitung
Bereitgestellt: 10.07.2019     Besuche: 27 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch