Monika Leutenegger

Der «Grüne Güggel» im Gottesdienst

Grüner Güggel<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-frauenfeldplus.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>568</div><div class='bid' style='display:none;'>6870</div><div class='usr' style='display:none;'>41</div>

Der Güggel hat zwei wichtige Bedeutungen, erklärt Pastoralraumleiter Thomas Markus Meier im Sonntagsgottesdienst vom 8. September: «Einmal weckt er auf, rüttelt gar aus dem Schlaf und andererseits zeigt der Wetterhahn an, aus welcher Richtung der Wind kommt. Der Grüne Güggel zeigt mit seiner Farbe, dass es um die Um- und Mitwelt geht.»
Die Kirchgemeinde FrauenfeldPLUS und die Pfarrei St. Anna haben sich im Jahr 2016 entschieden, ihr Denken und Handeln auf das Umweltmanagementsystem «Grüner Güggel» auszurichten. Dieses ist eine Zertifizierung für umweltgerechtes, ressourcenschonendes und achtsames Verhalten und Handeln in den verschiedenen Bereichen der Kirchengemeinschaft. Das Team «Grüner Güggel» stellt ein paar Schwerpunkte vor, welche in der Kirchgemeinde und in der Pfarrei im Rahmen der Zertifizierung bereits umgesetzt wurden. Wir sparen und erzeugen Strom, die Kirchgemeinde hat ein Elektroauto angeschafft, wir trennen Abfall und sind bestrebt, diesen möglichst zu vermeiden, achten auf möglichst viel Biodiversität.

Die Projektgruppe «Grüner Güggel» schaut hin: Wo können und wo müssen wir mit dem Ziel der Erhaltung unserer einzigartigen Schöpfung als Kirchgemeinde und als Pfarrei konkret Verbesserungen im Umgang mit der Umwelt und der Mitwelt vorantreiben. Die Projektgruppe ist bestrebt, Bewusstsein und Verhalten in ökologischer und in christlich ethischer Hinsicht zu verbessern und in allen Bereichen zu fördern.

In der Predigt verbindet Thomas Markus Meier den Bibeltext aus dem Buch der Weisheit mit der Bitte um Weisheit für den Umgang mit Ressourcen, um Achtsamkeit und Wertschätzung für die gesamte Schöpfung.

Das Team «Grüner Güggel» ersucht in den Fürbitten Verantwortungsbewusstsein für das Erbe der Schöpfung, Ehrfurcht vor Gottes Schöpfung, Mut und Kraft hinzuschauen und sich einzusetzen für das, was Gott in Weisheit geschaffen hat.

Die Lieder aus dem «riseup» gaben dem Gottesdienst einen fröhlichen, nach Aufbruch strebenden Rahmen. Herzlichen Dank. Das Team «Grüner Güggel» ist stets offen für Anregungen aus der Kirchengemeinschaft und heisst auch Interessierte herzlich Willkommen.
Birgitta Beerli
Bereitgestellt: 12.10.2019     Besuche: 71 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch